Erfolgreiche Hauptübung 2017

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich zahlreiche Zuschauer am Gasthof Sandhäusle im Schachen zur diesjährigen Hauptprobe der Feuerwehr Baindt ein.

Unter dem Stichwort „B3“ wurde die Feuerwehr Baindt sowie die Drehleiter aus Weingarten alarmiert. In der Küche der Gaststätte kam es zu einem Fettbrand, der sich rasch in der Küche ausbreitete und für eine starke Verrauchung sorgte. Durch die offene Tür zum Treppenhaus wurde auch dieses stark verraucht, und zahlreichen Gästen im ersten Stock war der Fluchtweg abgeschnitten. Der eintreffende Einsatzleiter erkundete die vorherrschende Situation und holte sich Informationen beim Besitzer der Gaststätte ein. Mehrere Personen machten sich auf dem Balkon und an den Fenstern bemerkbar.

Das erste Löschfahrzeug LF 16 nahm sofort erste Rettungsmaßnahmen über tragbare Leitern vor. Die Führungsgruppe mit dem Einsatzleiter Roland Bucher und dem Zugführer Markus Striegel koordinierte den Ablauf des Einsatzes, unterstützt von den Helfern vor Ort, die die Betreuung der evakuierten Personen übernahm.

Die Besatzung des zweiten Löschfahrzeugs sorgte mit einem Trupp für die Brandbekämpfung im Erdgeschoss sowie für den Aufbau der Wasserversorgung. Unterstützt wurde die Personenrettung durch die Drehleiter aus Weingarten.

Nach einer halben Stunde konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden, was mit großem Applaus der Zuschauer belohnt wurde. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen bei der Jugendfeuerwehr ließen diese den sonnigen Nachmittag ausklingen.

In der anschließenden Manöverkritik in der Pizzeria Da Michele lobte Kommandant Roland Bucher den guten Verlauf der Übung. Für einen erfolgreichen Einsatz sei das Zusammenspiel der einzelnen Feuerwehrmänner unerlässlich. Ebenso wichtig sei auch, dass alle beteiligten Organisationen Hand in Hand arbeiteten. Die seit Jahren guten Beziehungen zu den Nachbarfeuerwehren sowie zu den Helfern vor Ort hätten sich auch diesmal bewährt. Ebenso hervorzuheben sei die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Ein Dank, den Bürgermeister Buemann gerne zurückgab. Er würdigte das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrleute und der Helfer vor Ort für die Baindter Bürger.