Ausflug der Einsatzabteilung

Am Samstag früh, fast pünktlich um 7 Uhr, machte sich die Einsatzabteilung der Feuerwehr Baindt auf den Weg Richtung Imst in Tirol.

Am Samstag früh, fast pünktlich um 7 Uhr, machte sich die Einsatzabteilung der Feuerwehr Baindt auf den Weg Richtung Imst in Tirol. Unser Busfahrer Kurt Schmid steuerte den Bus zielsicher über den Arlberg, so dass wir bei herrlichem Wetter gut an unserem Hotel ankamen, wo uns zuerst ein zünftiges Weißwurstfrühstück erwartete. Anschließend war für den Großteil der Mannschaft eine Rafting-Tour gebucht. Ein mehr oder weniger freiwilliges Bad im 5 Grad kalten Inn machte jeden müden Krieger wieder munter. Der Rest der Truppe vergnügte sich bei einer kleinen Wanderung und einer Fahrt mit dem Alpine Coaster, Tirols spektakulärster Sommerrodelbahn. Vor dem Abendessen nutzten einige noch die Gelegenheit, im Hotel etwas auszuspannen und um Energie für das Abendprogramm zu tanken. Zufälligerweise war an diesem Wochenende eine Fahrzeugweihe der örtlichen Feuerwehr, so dass ein gemütlicher und stimmungsvoller Abend gesichert war. So manch einer hörte dann auf seinem Rückweg in’s Hotel doch tatsächlich schon die Melkmaschinen der örtlichen Bauern.

 

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht stärkten wir uns beim Frühstück und besuchten anschließend die Flugrettung vor Ort. Einblicke in den Arbeitsalltag sowie die Besichtigung des Rettungshubschraubers wurden interessant und eindrucksvoll vom örtlichen Rettungspersonal begleitet.

 

Eine Besichtigung der Füssener Altstadt mit einem herzhaften Mittagessen, bei Kaffee und Kuchen oder einer Kugel Eis rundeten den Sonntag ab. Wieder gegen 17 Uhr in Baindt angekommen, ließen die letzten Kameraden noch im Sandhäusle den Abend ausklingen.

 

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an unseren Busfahrer und „Imker“ Kurte und an die Organisatoren Alex, Jochen und Roland für diesen gelungenen Ausflug.