KAMINBRAND

Zu einem vermeidlichen Kaminbrand wurde die Feuerwehr Baindt am Montagabend gerufen. Schuld war ein technischer Defekt an der Heizungsanlage.

Pressemitteilung Landratsamt Ravensburg

Baindt (hu).

Zu einem vermeidlichen Kaminbrand wurde die Feuerwehr Baindt am Montagabend gerufen. Schuld war ein technischer Defekt an der Heizungsanlage.

Mit dem Alarmstichwort: „ Funken schlagen aus Kamin, ge-samtes Haus verraucht“ wurden die Einsatzkräfte der Feuer-wehren Baindt und Weingarten von der Leitstelle Ober-schwaben am Montagabend gegen 17:38 Uhr in die Liebig-straße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten alle Bewohner das 2-Familienhaus bereits verlassen. Gemeinsam mit dem Schornsteinfeger wurde ein technischer Defekt an der Heizungsanlage festgestellt, der angenommene Kamin-brand konnte ausgeschlossen werden. Die Feuerwehr kehrte den Kamin, entnahm die Asche und Glutreste und löschte diese Mittels Kleinlöschgerät ab. Eingesetzte Drucklüfter sorgten für die Entrauchung des Gebäudes. Ein Techniker der Heizungsfirma wurde informiert.

Verletzt wurde niemand.

Die Bewohnerin bedankte sich für den schnellen und herzhaf-ten Einsatz der Feuerwehr und hoffe darauf ihre Hilfe nicht noch einmal in Anspruch nehmen zu müssen.

Am Einsatz beteiligt waren Feuerwehren Baindt und Wein-garten, der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuz (DRK) aus Ravensburg, HVO Baindt, Polizei Ravensburg.


Text: Marcel Huber